Wäschespinne Test – Effizient und umweltbewusst trocknen

WäschespinneBei einer Wäschespinne handelt es sich um ein äußerst effizientes Hilfsmittel, welches ihren Namen der spinnennetzartigen Leinenanordnung verdankt.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Wäschespinnen bei Amazon für 2017

Mithilfe einer Wäschespinne können große Mengen an Wäsche problemlos ausgebreitet und schonend getrocknet werden. Wäschespinnen, die für den Garten verwendet werden, lassen sich fest im Untergrund mittels Bodenhülsen verankern. Diese Art von Wäschespinnen bleiben das gesamte Jahr über draußen, im Winter werden die Wäschespinnen mit einer Schutzhülle versehen, welche sie vor äußeren Einflüssen hervorragend bewahrt.

Es gibt aber auch kleine, kompakt konstruierte Wäschespinnen, die im Gegensatz zu verankerten Wäschespinnen für den Garten, mit Standbeinen versehen sind und sich überall hin transportieren lassen, da sie bequem klein eingeklappt werden können.

Wissenswertes

Bei einer Wäschespinne handelt es sich um eine Art Wäschetrockner, der keinen Strom zum Trocknen der Wäsche benötigt. Darüber hinaus verleiht eine Wäschespinne der Wäsche eine natürliche Frische, die mit keinem Trockner erzielt werden kann. Die meisten auf dem heutigen Markt erhältlichen Wäschespinnen zur Boden- und Wandmontage sind aus einem UV- und witterungsbeständigem Material gefertigt und für einen langjährigen Einsatz designt. Darüber hinaus bestechen viele der fortschrittlich designten Wäscheständer mit Kurbel durch ein ergonomisches, nutzerfreundlich bedienbares sowie umweltbewusst konzipiertes Design.

WäscheklammernDie erste Wäschespinne wurde von dem Schweizer Walter Steiner im Jahre 1947 erfunden. Zu dieser Zeit handelte es sich bei der Wäschespinne um eine aus massivem Holz gefertigte, spinnenartige Konstruktion. Die Leinen wurden aus strapazierfähigem Hanf hergestellt. Nach der Patentanmeldung gründete Herr Walter Steiner die Firma „Stewi“.

Das war der Anfang des professionellen Vertriebs von Wäschespinnen. Über die Jahre hinweg hat sich das verwendete Material verändert. In der heutigen Zeit bestehen die Grundgerüste meistens aus Aluminium oder aber aus Stahl. Die Leinen werden aus hoch stabilem Kunststoff-Material gefertigt.

Der Öffnungs- und Schließungs-Mechanismus der Wäschespinnen wurde verbessert und arbeitserleichternd konzipiert, sodass auch Kinder und ältere Menschen in der Lage sind, die Wäschespinne für den Balkon zum Trocknen von Wäsche mit wenig Kraftaufwand und möglichst wenig Körperbelastung und Anstrengung zu bedienen.

Um nasse Wäsche energiesparend und binnen kurzer Zeit trocknen zu können, ist eine versenkbare Wäschespinne optimal geeignet. Wäschespinnen unterscheiden sich vor allem durch ihre Form von anderen Wäschetrocknern. Im Gegensatz zu einem einfachen Wäscheständer ist eine Wäschespinne rund und hoch konstruiert. Darüber hinaus passen auf eine Wäschespinne deutlich mehr Waschmaschinenladungen, auch große Wäschestücke wie Bettwäsche, Tischdecken etc. können ausgezeichnet zum Trocknen aufgehängt werden.

Des Weiteren bietet eine mobile Wäschespinne im Gegensatz zu Wäscheständern viele verschiedene Möglichkeiten zur Einstellung, vor allem in Bezug auf die Höhe.

Wäschespinne Merkmale

Da es auf dem heutigen Produktmarkt eine große Vielfalt unterschiedlicher Wäschespinnen gibt, sollte man einige Merkmale kennen, die die Produkte unterscheiden, sodass man die Vor- und Nachteile vergleichen und beim Kauf abschätzen kann.

Leineneinzug

Frau hängt Hemd auf WäschespinneDer automatische Leineneinzug, welcher bei einer Vielzahl von neuwertigen Modellen anzutreffen ist, ist ein recht unscheinbares, dennoch praktisches Merkmal, welches dafür sorgt, dass die Leinen bei Nichtbenutzung der Spinne automatisch eingezogen werden, wenn die Wäschespinne eingeklappt wird. Auf diese Weise haben weder Staub, Schmutz noch Nässe die Möglichkeit, die Leinen zu beschmutzen. Die Leinen des Wäscheschirms mit Leineneinzug bleiben immer sauber und müssen vor dem Wäscheaufhängen nicht mühsam abgewischt werden.

Easy-Lift-System

Wäschespinnen mit Easy-Lift-System sorgen dafür, dass die Wäsche unabhängig vom körperlichen Zustand problemlos bedient werden kann. Dazu wird das Aufspannen der Wäschespinne mit geringstem Kraftaufwand ermöglicht. Entriegelt wird die Spinne mittels einer Drucktaste am Tragarm, welche sich normalerweise in Augenhöhe befindet.

Auf diese Weise ist ein bequemes Aufspannen mit nur einem Finger möglich. Vor allem Personen, die unter Rückenschmerzen leiden, sind mit einem Easy-Lift-System gut bedient, da sie sich zum Öffnen nicht bücken müssen.

Gewicht

Viele Personen, die einen Wäscheständer besitzen und diesen im Gartenboden verankert haben, bevorzugen es, das Modell im Winter aus der Verankerung zu lösen und diese im Haus platzsparend zu verstauen. Falls man die Spinne ebenfalls im Winter ins Trockene nehmen möchte, sollte man darauf achten, dass das Modell nicht allzu schwer vom Gewicht her ist. Leichte Wäschespinnen bis 6 Kilogramm lassen sich zum Beispiel problemlos transportieren.

Im Gegensatz dazu sind Wäschespinnen, die mit Füßen versehen sind, oftmals nicht schwerer als 3 Kilogramm. Diese Modelle lassen sich schnell und einfach auf- und abbauen. Tragbare Wäschespinnen werden beispielsweise besonders gern für den Camping-Urlaub mitgenommen.

Vor Staub und Dreck bewahren diese Wäschespinnen Hülsen und speziell designte Schutzhüllen. Es gibt auch Wäschespinnen, die mit einem integrierten Schutz versehen sind.

Hemden trocknen auf WäscheleineErgonomie

Empfehlenswert ist es eine Wäschespinne zu wählen, die sich in der Höhe verstellen lässt und sich somit an die Höhe des Benutzers anpassen lässt. Darüber hinaus ist es wichtig zu beachten, dass sich die Wäschespinne einfach öffnen und schließen lässt.

Aufstellmethode

Eine Wäschespinne für den Garten wird in den meisten Fällen mit einer Bodenhülse oder einem Bodendübel geliefert. Ein Wäscheständer mit Bodenhülse lässt sich einbetonieren und somit sehr fest verankern. Diese Wäschespinnen halten somit sämtlichen Umwelteinflüssen, wie Wind, Sturm, Windböen etc. stand.

Wäscheschirme mit Bodendübeln werden in den Untergrund im Garten eingeschraubt und können somit gut fixiert werden. Im Gegensatz zu einbetonierten Geräten lassen sich die Positionen dieser Geräte recht leicht verändern.

Wäschespinnen mit einem Bodendübel lassen sich außerdem problemlos auch in härterer Erdemontieren. Je härter der Untergrund ist, umso besser! Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit, dass dieWäschespinne bei Wind umgeweht wird deutlich geringer und die Stabilität allgemein verbessert.

Länge der Wäscheleine

Je nachdem wie viel Wäsche und wie viele Waschmaschinenladungen im Haushalt anfallen, sollte auch die Länge der Wäscheleine ausfallen. Kleinere Haushalte sind mit einer Leinenlänge von knapp 30 Metern gut bedient. Größere Familien kommen hingegen mit Leinen aus, die eine Länge von mehr als 60 Metern besitzen.

Dabei sollte man beachten, dass eine 50 Meter lange Leine ungefähr für 4 bis 5 Waschmaschinenladungen ausreicht. Sehr wichtig zu beachten ist, dass die Leine sehr gut gespannt ist, damit auch besonders nasse Wäsche problemlos getragen werden kann.

Garantie

Eine qualitativ hochwertige Wäschespinne sollte eine Garantie besitzen, die zwischen 2 und 5 Jahren beträgt. Diese Information sowie die entsprechende Garantiekarte sollten dem Lieferumfang der gewünschten Wäschespinne beiliegen.

Vor- und Nachteile

Vorteile einer Wäschespinne:

  • man spart Strom, da der Trockner nicht gebraucht wird
  • bietet Platz für jede Menge Kleidung
  • sehr einfach und simpel zu bedienen
  • auch große Dinge, wie ein Bettlaken können problemlos aufgehangen werden
  • Wäsche riecht besser durch die frische Luft

Nachteile einer Wäschespinne:

  • kann nur im Sommer verwendet werden
  • viele Modelle nicht wirklich wetterfest

Hier klicken für eine Auswahl der besten Wäschespinnen bei Amazon für 2017